GWG Kommunal

GWG Kommunal

Der Name GWG Kommunal verrät die Aufgabe der Gesellschaft, denn Schwimmen ist ein öffentlicher Auftrag.

Bereits zum Jahresbeginn 2013 wurde daher die GWG Kommunal GmbH gegründet. Ihre Aufgaben sind zunächst die Planung und der Bau des Schwimmbades und später der Betrieb des Grevenbroicher Schlossbades.

Geschäftsführer sind Willi Peitz und Bernd Keufgens. Ende 2013 vergab die GWG Kommunal drei Aufträge. Für die Architektenleistung konnte der Zuschlag an das Architekturbüro „Fritz Planung GmbH“ aus Bad Urach vergeben werden. Der zweite Auftrag ging an die Gemeinschaft EHS, beratende Ingenieur GmbH für Bauwesen und die Ingenieurgesellschaft mbH Reitz und Pristl. Sie tragen Verantwortung für die Tragwerksplanung und die Statik. Der dritte Auftrag ging an die Ingenieurgesellschaft Bannert aus Bremen. Sie wird die technische Gebäudeausstattung verantwortlich planen.

Die besonderen Herausforderungen für diesen Standort sind - neben dem Denkmalschutz und der Anpassung an das Gesamt-Ensemble – die Anforderungen des Schul- und Vereinsschwimmen mit dem Freizeitschwimmen zu verbinden und dabei das vom Landrat genehmigte Budget nicht zu übersteigen. Primäres Ziel bleibt dabei das Schul- und Sportschwimmen. Hierfür laufen Gespräche im Schulverwaltungs- und Sportamt der Stadt Grevenbroich.

Die GWG Kommunal hat zur Steuerung des Projekts die Ingenieurgesellschaft Constrata aus Bielefeld beauftragt. Diese Gesellschaft ist in der Schwimmbadbranche keine Unbekannte. Mit ihr hat die GWG Kommunal das unbedingt notwendige Know-How an ihrer Seite.