Presse / Aktuelles


Schlossbad Grevenbroich im Zeichen der neuen Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020

Am 30. Oktober 2020 wurde gemäß der Verordnung zum Schutz von Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) festgelegt, dass ab dem kommenden Montag, 2. November 2020 die Schwimmbäder geschlossen werden müssen. Das bedeutet, dass die GWG Kommunal GmbH ab Montag das Schlossbad Grevenbroich für das öffentliche Schwimmen schließen muss. Diese Schließung gilt zunächst bis Ende November 2020. Weiterhin gilt aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung, dass das Schulschwimmen von diesem Verbot zunächst ausgenommen ist. Zur Aufrechterhaltung des Schulschwimmens wird ein Teil des Badpersonals Vorort benötigt. Die GWG Kommunal GmbH wird Sie über die weiteren Entwicklungen auch über unserer Homepage www.schlossbad.de auf dem Laufenden halten.


Schlossbad Grevenbroich im Zeichen der Gefahrenstufe 2 für den Rhein Kreis Neuss

Am 18. Oktober 2020 stellte der Rhein Kreis Neuss fest, dass gemäß 15a Abs. 2 Satz 2 CoronaSchVO für das Gebiet des Rhein-Kreises Neuss, wegen der Überschreitung des 7-Tage-Inzidenz-Wertes des Landeszentrums für Gesundheit NRW (LZG) von 50, ab sofort die Gefahrenstufe 2 gilt. Deshalb wurde die Allgemeinverfügung zur Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 veröffentlicht.

Für den Betrieb des Schlossbades in Grevenbroich hat das für den Zeitraum der Gefahrenstufe 2 zunächst folgende Auswirkungen:

  • Beibehaltung der zwei-Stunden-Öffnungszeiten
  • Das Frühschwimmen (von 6:00 Uhr bis 8:00 Uhr) bleibt bestehen. Anschließend, in der Zeit bis 8:30 Uhr ist eine Reinigung sowie Desinfektion vorgesehen.
  • Anders als bisher, wird während des Schulschwimmens von Montag bis Freitag, in der Zeit 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr, kein öffentliches Schwimmen mehr stattfinden können.
  • Ab 13:30 Uhr bis zum jeweiligen Ende der Öffnungszeiten findet das öffentliche Schwimmen (im zwei-Stunden-Zeitfenster) statt • Das öffentliche Schwimmen an den Samstagen und Sonntagen (im zwei-StundenZeitfenster) bleibt unverändert.
  • In Abänderung des §1 Abs. 2 Nr. 5 CoronaSchVO NRW beträgt die maximale Größe einer bewusst gebildeten Gruppe nunmehr 5 statt bisher 10 Personen.

Sollte es erforderlich werden, die Außenterrasse sowie die Liegewiese schließen zu müssen, können das Schlossbad Grevenbroich nur noch maximal 40 Badegästen nutzen.

Neben den nun erforderlichen Änderungen, gelten im Schlossbad auch weiterhin zu jeder Zeit die allgemeinen Abstandsregelungen. Außerdem ist das Tragen einer Nase- und Mundmaske für den Eingangsbereich -bis einschließlich der Umkleidekabinen- ebenfalls zwingend vorgeschrieben.

Die Geschäftsführung und die Badleitung hoffen, dass trotz der nunmehr geltenden Gefahrenstufe 2 und den damit verbundenen weiteren Einschränkungen, die Freude am Schwimmen bei Ihnen bestehen bleibt. Sollten Sie weitere Fragen rund um das Schlossbad zur Pandemiezeiten haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 02181 164 59 60 zur Verfügung.

Die beschlossenen Änderungen gelten ab Mittwoch, 21. Oktober 2020

Hier nochmals die aktuellen Öffnungszeiten für das öffentliche Schwimmen:

WochenendeWochentagFeiertag
08:00 - 10:00 Uhr06:00 - 08:00 Uhr08:00 - 10:00 Uhr
10:30 - 12:30 Uhr13:30 - 15:30 Uhr10:30 - 12:30 Uhr
13:00 - 15:00 Uhr16:00 - 18:00 Uhr13:00 - 16:00 Uhr
15:30 - 17:30 Uhr18:30 - 21:00 Uhr 
18:00 - 20:00 Uhr