NEW Legionellenprüfung

Foto © xrender
Legionellen stark vergrößert

Gesundheitsgefahr minimieren. Rechtssicherheit schaffen. Bußgelder und Strafen vermeiden.

Die Gefahr aus der Warmwasserleitung

Legionellen sind Bakterien, die zu Erkrankungen führen können. Jedes Jahr erkranken einige Zehntausend Menschen aufgrund von Legionellen in Deutschland. Leider verlaufen bis zu 15 % der Erkrankungen sogar tödlich. Bei Wasseremperaturen von 25 bis 55° C finden die Bakterien ideale Bedingungen, um sich zu vermehren.

Warmwasserssysteme bieten folglich eine hervorragende Brutstätte. Für den Menschen gefährlich wird es, wenn die Bakterien eingeatmet werden. Dies kann beispielsweise unter der Dusche geschehen.

Die Trinkwasserverordnung (TrinkwV2001) enthält Regelungen in Bezug auf Legionellenuntersuchungen in zentralen Warmwasseranlagen der Trinkwasserinstallation.

Hiervon können auch Vermieter und Verwalter von Mehrfamilienhäusern betroffen sein.

  • Probenentnahme und Analyse
  • Information der Bewohner über das Ergebnis
  • Bei Überschreitung des Grenzwertes besteht eine Meldepflicht an das Gesundheitsamt und es müssen entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.
  • Es gibt mindestens eine Dusche.
  • Das Trinkwasser wird zentral erwärmt.
  • Der Wasserspeicher hat mehr als 400 l Volumen und/oder es sind mehr als 3 l Wasser in den Leitungen zwischen Wassererwärmer und entferntester Entnahmestelle.

Zusätzlich bei Wohnungen:

  • Die Immobilie besteht aus mindestens drei Wohnungen.
  • Mindestens eine Wohnung ist vermietet.

Wenn alle 3 bzw. 5 Punkte zutreffen, muss eine Legionellenprüfung durchgeführt werden.

Hinweis

Die Legionellenprüfung muss mindestens alle 3 Jahre durchgeführt werden. Verstöße können mit Geldstrafen oder mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden. Auch kann die Wasserversorgung stillgelegt werden, was wiederum zu Mietminderungen führen kann. Zusätzlich können Betroffene auf Schadensersatz und Schmerzensgeld klagen.

Wir bieten professionelle Unterstützung:

NEW Legionellenprüfung in Zusammenarbeit mit dem Wasserlabor Niederrhein

  • Beratung und Trinkwasseranlagenbegutachtung
  • Koordination der Einrichtung von Probenabnahmestellen
  • Probenentnahme und Analyse in Zusammenarbeit mit dem Wasserlabor Niederrhein
  • Archivierung der Analysen
  • Ausstellung eines Zertifikates bei bestandener Prüfung
  • Erfüllung der Meldepflicht beim Gesundheitsamt
  • Terminüberwachungen

Angebot und Auftrag

Die Ansprechpartner Marion Lieske und Eric Mengen sind telefonisch unter 02166 558 2364 oder per E-Mail an legionellenpruefung(at)new.de erreichbar.